Fortschr Röntgenstr 2013; 185(8): 690-691
DOI: 10.1055/s-0032-1319627
Brennpunkt
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Kontrastdarstellung zerebraler Neoplasien – Nicht-ionisches Kontrastmittel Gadobutrol bei Abklärung bevorzugt

Further Information

Publication History

Publication Date:
01 August 2013 (online)

Für den diagnostischen Nachweis von Hirntumoren mittels kontrastverstärktem MRT kommen in erster Linie Gadobutrol oder Gadoterat-Miglumin in Frage. Nicoletta Anzalone et al. verglichen in einer italienischen multizentrischen Crossover-Studie beide Präparate in Bezug auf Kontrastverstärkung der Tumorläsion und auf die Präferenz von stationären und außerstationären Auswertern.

Eur J Radiol 2013; 82: 139–145