TumorDiagn u Ther 2013; 34(3): 126
DOI: 10.1055/s-0032-1319389
Schwerpunkt: Mammakarzinom
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Brustkrebs-Therapie – T-DM1 beim HER2-positiven fortgeschrittenen Mammakarzinom

Ana Habedank
Further Information

Publication History

Publication Date:
19 April 2013 (online)

Trastuzumab-Emtansine (T-DM1) ist ein Antikörper-Wirkstoff-Konjugat. Es vereint die antitumoralen Eigenschaften des HER2-Rezeptor-Antikörpers Trastuzumab mit der zytotoxischen Aktivität des Mikrotubuli-Hemmers DM1 und ermöglicht dadurch seine intrazelluläre Abgabe direkt an die Zellen mit HER2-Überexpression. Dies verbessert den therapeutischen Index und minimiert die Exposition von gesundem Gewebe. Die EMILIA-Studie ist die erste randomisierte Phase-III-Studie mit T-DM1 bei Frauen mit HER2-positivem, metastasiertem Brustkrebs, die zuvor mit Trastuzumab und Taxan-Chemotherapie behandelt wurden. Verma et al. haben die Wirksamkeit und Sicherheit von T-DM1 und mit der Lapatinib plus Capecitabin-Therapie verglichen.

N Engl J Med 2012; 367: 1783–1791