TumorDiagn u Ther 2019; 40(08): 490-492
DOI: 10.1055/a-1005-5917
Aktuell referiert
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Prostatakarzinom: 5-alpha-Reduktasehemmer verzögern die Diagnose

Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
07. Oktober 2019 (online)

Jeder 2. Mann über 50 ist von einer benignen Prostatahyperplasie (BPH) betroffen. 5-alpha-Reduktasehemmer reduzieren das Prostatavolumen und verbessern den Harnabfluss. Gleichzeitig besteht eine PSA-Suppression mit dem Risiko der Fehleinordnung von Befunden. Die Beobachtungsstudie mit > 80 000 Patienten belegt eine verspätete Diagnostik und ungünstigere Prognose von Prostatakarzinomen.