TumorDiagn u Ther 2019; 40(08): 486-488
DOI: 10.1055/a-1005-5821
Aktuell referiert
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

KRK: Direkte orale Antikoagulanzien und Aspirin beeinflussen FIT-Ergebnisse

Further Information

Publication History

Publication Date:
07 October 2019 (online)

Im Rahmen der Darmkrebsvorsorge kommt weltweit der „Fecal Immunochemical Test“ (FIT) zum Einsatz. Die Ergebnisse können möglicherweise verfälscht werden, wenn Patienten Aspirin oder Antikoagulanzien einnehmen. Eine Studie aus Norwegen hat nun die Effekte von Aspirin, direkten oralen Antikoagulanzien (DOAKs) sowie Warfarin auf die positiv prädiktiven Werte (PPVs) für ein kolorektales Karzinom (KRK) und ein fortgeschrittenes Adenom untersucht.