Fortschr Röntgenstr 2020; 192(01): 79-81
DOI: 10.1055/a-0969-2210
The Interesting Case
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Penetrierendes Schädelhirntrauma mit Verletzung des Sinus transversus durch Hundebisse bei einem Kleinkind

Jakob Leicht
1  Department of Radiology/Neuroradiology, Community Hospital of Dessau, Dessau-Roßlau, Saxony-Anhalt, Germany
,
Christian Hohaus
2  Department of Neurosurgery, Community Hospital of Dessau, Dessau-Roßlau, Saxony-Anhalt, Germany
,
Karsten Stock
1  Department of Radiology/Neuroradiology, Community Hospital of Dessau, Dessau-Roßlau, Saxony-Anhalt, Germany
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
19 September 2019 (online)

Einleitung

Penetrierende Schädelverletzungen im Rahmen von Bissverletzungen durch Tiere sind extrem selten. Neben der Infektionsgefahr ist die Verletzung der duralen Sinus eine gefürchtete Komplikation.

Wir berichten vom Unfallhergang, der Bildgebung und der Therapie eines 2-jährigen Mädchens mit komplexer Impressionsfraktur des Os occipitale und Verletzung des Sinus transversus infolge eines Hundebisses.