TumorDiagn u Ther 2019; 40(10): 644
DOI: 10.1055/a-0961-9832
Basics – Neues aus der Grundlagenforschung
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Inaktiver Rezeptor macht Krebsimmuntherapien wirkungslos

Further Information

Publication History

Publication Date:
29 November 2019 (online)

Immuntherapien haben als Ziel, das Immunsystem so zu beeinflussen, dass es wieder eigenständig gegen Tumoren kämpft. Sogenannte Checkpoint-Inhibitoren sind Wirkstoffe, die bereits klinisch eingesetzt werden. Sie wirken allerdings nur bei gut 1 Drittel der Erkrankten. Einen der Gründe, warum das so ist, zeigte ein Team der Technischen Universität München (TUM) auch anhand von menschlichen Gewebeproben: Ein inaktiver Rezeptor in den Tumorzellen verhindert, dass die Wirkstoffe das Immunsystem wieder aktivieren können.