CC BY-NC-ND 4.0 · Gesundheitswesen 2019; 81(03): 220-224
DOI: 10.1055/a-0862-0407
Konsensstatement
Eigentümer und Copyright ©Georg Thieme Verlag KG 2018

DNVF-Memorandum III – Methoden für die Versorgungsforschung, Teil 4 – Konzept und Methoden der organisationsbezogenen Versorgungsforschung: Kurzfassung

DNVF-Memorandum III – Methods for Health Services Research, Part 4 – Concept and Methods for Organizational Health Services Research: Short Version
Lena Ansmann
1  Department für Versorgungsforschung, Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Oldenburg
2  Humanwissenschaftliche Fakultät und Medizinische Fakultät der Universität zu Köln, Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaften, Köln
,
Ute-Susann Albert
3  Medizinische Fakultät, Philipps-Universität Marburg, c/o AWMF-Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V., Marburg
,
Ramona Auer
4  AOK Baden-Württemberg, Fachbereich Versorgungsmanagement, Stuttgart
,
Walter Baumann
5  Wissenschaftliches Institut der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen, (WINHO GmbH), Köln
,
Eva Maria Bitzer
6  Institut für Alltagskultur, Bewegung und Gesundheit, Padagogische Hochschule Freiburg, Freiburg im Breisgau
,
Martina Bögel
7  Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM), Geschäftsstelle, Schwalmstadt-Treysa
,
Nicole Ernstmann
8  Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Forschungsstelle für Gesundheitskommunikation und Versorgungsforschung, Universitätsklinikum Bonn, Bonn
,
Johannes Gostomzyk
9  Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention e. V., Mannheim
,
Katja Götz
10  Institut für Allgemeinmedizin, Universitätsklinikum Schleswig Holstein, Campus Lübeck, Lübeck
,
Ursula Hahn
11  Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke, Institut für Medizinische Biometrie und Epidemiologie, Witten
12  OcuNet GmbH & Co KG, Geschäftsführung, Düsseldorf
,
Antje Hammer
13  Institut für Patientensicherheit, Universitätsklinik Bonn, Bonn
,
Alfons Hollederer
14  Bayerisches Landesamt fur Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Sachgebiet GE6 Versorgungsqualität, Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystemanalyse, Nürnberg
,
Kira Isabel Hower
2  Humanwissenschaftliche Fakultät und Medizinische Fakultät der Universität zu Köln, Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaften, Köln
,
Tanja Kostuj
15  Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Klinikum Lippe, Lemgo
,
Christoph Kowalski
16  Deutsche Krebsgesellschaft e.V., Zertifizierung, Berlin
,
Stefan Nöst
17  Duale Hochschule Baden-Württemberg, Studienfachbereich Gesundheit, Angewandte Gesundheits- und Pflegewissenschaften, Stuttgart
18  Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung, Universitätsklinikum Heidelberg
,
Marina Nowak
2  Humanwissenschaftliche Fakultät und Medizinische Fakultät der Universität zu Köln, Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaften, Köln
,
Holger Pfaff
2  Humanwissenschaftliche Fakultät und Medizinische Fakultät der Universität zu Köln, Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaften, Köln
,
Lars Rölker-Denker
1  Department für Versorgungsforschung, Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Oldenburg
,
Horst Christian Vollmar
19  Medizinische Fakultät, Abteilung für Allgemeinmedizin, Ruhr-Universität Bochum, Bochum
,
Markus Antonius Wirtz
20  Institut für Psychologie, Pädagogische Hochschule Freiburg, Freiburg
› Institutsangaben
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
05. April 2019 (online)

  

Zusammenfassung

Das Forschungsfeld der organisationsbezogenen Versorgungforschung ist von zunehmender Bedeutung. Ausgehend von der Vertiefung zu Methoden der organisationsbezogenen Versorgungsforschung des Memorandums III, Teil 1 aus dem Jahr 2009 werden die weiterentwickelten Standards und Grundlagen zusammengefasst. Das Memorandum behandelt die theoretische Rahmung, grundlegende Methodenansätze und Methoden zur Konzeption, Evaluation und Implementierung komplexer Interventionen in Versorgungsorganisationen.

Abstract

Organizational health services research in Germany is of increasing relevance. Based on the guide on methods for organizational health services research of the Memorandum III, part 1 from the year 2009, the fundamentals and standards have now been refined. The memorandum captures the theoretical framework, basic methodological approaches and methods in health services research for the design, evaluation and implementation of complex interventions in healthcare organizations.